Axel Pieper

Zunächst möchte ich mich auch als ein Held der zweiten Reihe „outen“. Auch ich bin eher leise und introvertiert. Viele Jahre habe ich damit gehadert. Heute bin ich glücklich und stolz darauf, diese Eigenschaften zu besitzen. Meine Motivation ist es, diese Erfahrungen weiterzugeben.

Ich bin 1972 in Helmstedt geboren und in Mariental-Horst, einem kleinen Dorf zwischen Wolfsburg und Helmstedt, aufgewachsen. Nachdem ich viele sehr schöne Jahre in Braunschweig verbracht habe, hat es mich wieder zurück in die Natur gezogen. Heute lebe ich zusammen mit meiner Frau wieder in meinem Heimatort Mariental-Horst. Hier befinden sich auch meine Praxisräume.

Nun zurück in die Vergangenheit: Nach dem Abitur habe ich zunächst eine Ausbildung zum Energieelektroniker abgeschlossen, aber doch recht schnell gemerkt, dass ein helfender Beruf eine größere Erfüllung für mich bedeutet. Während meines Zivildienstes im Heilpädagogischen Kindergarten der Lebenshilfe Helmstedt reifte dieser Entschluss, so dass ich Sozialwesen in Braunschweig studiert habe. Im Anschluss an das Studium habe ich mich zum systemischen Therapeuten (Systemische Gesellschaft SG) beim Niedersächsischen Institut für systemische Beratung/ Therapie in Hannover ausbilden lassen. Die Möglichkeiten dieser lösungs- und ressourcenorientierten Vorgehensweise haben mich tief beeindruckt, so dass ich mich für weitere Ausbildungen in diesem Bereich entschlossen habe, wie

        

  • Systemisches Gesundheitscoaching beim Kompetenznetzwerk Gesundheitscoaching                  (KGC),
  • Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie PEP® nach Dr. med. Michael Bohne
  • Hypnotherapeutische Ansätze nach Milton Erickson.

 

Neben meiner freiberuflichen Tätigkeit in eigener Praxis bin ich in der Wolfsburger Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Niedersachsen e.V.  Kreisverband Wolfsburg tätig.

Eine Ausbildung zum Psychotherapeuten für Kinder und Jugendliche am Institut für Verhaltenstherapie in Dinklar/ Hildesheim habe ich kurz vor Beendigung abgebrochen, da im Verlauf der Ausbildung in mir der Wunsch reifte und nicht aufzuhalten war, meine Beratungsangebote außerhalb des Gesundheitssystems anzubieten. Dennoch bin ich dankbar für die vielen wertvollen Erfahrungen, die ich im Laufe dieser Ausbildung sammeln durfte.

Ich bin seit 1996 in vielen verschiedenen Beratungs- und Therapieeinrichtungen im psychosozialen und psychiatrischen Bereich tätig gewesen:

  • Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) Wolfsburg
  • Ambulant Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen im Lebenszentrum Reinsdorf
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement/ Betriebliche Sozialberatung für verschiedene Firmen im Auftrag der Ge.on-Team GmbH
  • Psychotherapeutische Tätigkeit in der Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie Nando Röckemann und Dr. Sima Kienz, Rennau